Das Geisterhaus

Das Geisterhaus

Seit Jahrzehnten mietet die Republik Österreich Hitlers Geburtshaus in Braunau, um zu verhindern, dass daraus eine Nazi-Kultstätte wird. Die
Eigentümerin, deren Vorfahren schon vom Hitler-Tourismus profitierten, hintertreibt jede sinnvolle Nutzung. Nun wird sogar die Möglichkeit einer Enteignung geprüft.

Was tun mit dem „Hitler-Haus“?

Was tun mit dem „Hitler-Haus“?

"Braunau gilt für viele Menschen als Geburtsort des Bösen", schreibt der österreichische Politikwissenschaftler Andreas Maislinger in einem Gastbeitrag: Er plädiert dafür, ein historisches Zeichen zu setzen und das Geburtshaus Adolf Hitlers in ein "Haus der Verantwortung" zu verwandeln.