Neuerscheinung: Von der Befreiung, den Veteranen und der verdienten Anerkennung

Anna Rosmus, geboren in Passau, lebt seit 15 Jahren in den USA und pflegt den Kontakt mit Veteranen des Zweiten Weltkriegs. Das Bild zeigt Anna Rosmus mit Mickey Dorsey, der 1945 das KZ Gunskirchen, Bezirk Wels-Land, entdeckte.
Anna Rosmus, geboren in Passau, lebt seit 15 Jahren in den USA und pflegt den Kontakt mit Veteranen des Zweiten Weltkriegs. Das Bild zeigt Anna Rosmus mit Mickey Dorsey, der 1945 das KZ Gunskirchen, Bezirk Wels-Land, entdeckte.

PASSAU/BRAUNAU. In einem Krieg, den sie nicht wollten, brachten sie ihre Opfer für Frieden, Freiheit und Demokratie in Europa – also auch für das Innviertel. An den Beitrag der USA, namentlich der 3. Armee unter General Patton, erinnert Anna Rosmus in ihrem neuen Buch „Walhalla Finale“. Untertitel: „Das Ende des Zweiten Weltkriegs – Von der Normandie nach Linz und Prag“.
Rund 600 bisher unveröffentlichte Bilder hat Anna Rosmus zusammengetragen, um die Geschichte des Jahres 1945 nachzuzeichnen. Das Werk solle, schreibt Rosmus, den US-Veteranen „zu der Anerkennung verhelfen, die sie verdienen und uns daran erinnern, was wir vor Jahrzehnten zurückgewonnen haben: Unsere Freiheit“.

Und: Das Werk könne als Grundlage für eine Dauerausstellung dienen, Braunau könnte der Standort dieser Ausstellung werden. Einer Ausstellung über das Jahr 1945 in unserer Region. Einer Ausstellung für Frieden, Freiheit und Demokratie. Ein Braunau mit Veteranen-Ausstellung „könnte ein Renner werden“, weiß Anna Rosmus. Stadt und Region könnten beachtlich profitieren: im Image, kulturell und touristisch. Auffallend viele US-Amerikaner interessieren sich für den Zweiten Weltkrieg, eine eigene Tourismusbranche sei entstanden. Rosmus: „Jedes Jahr finden ungezählte Reisen statt, ganze Busladungen sind unterwegs.“ Von Nachkommen von Soldaten oder von KZ-Insassen über Schulen und Studenten bis zu in Europa stationiertem US-Militär.
Und auch Diplomaten und Medien in den USA zeigen großes Interesse an den Veteranen, die Europa die Freiheit brachten.

Buchvorstellung

Anna Rosmus stellt „Wallhalla Finale“ am Samstag, 28. November, in Passau und am Donnerstag, 10. Dezember, an der Universität Linz vor.

Tips
http://www.tips.at/

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.