Dr. Andreas Maislinger

Gründer & Vorsitz
Dr. Andreas Maislinger
195526. Februar in St. Georgen bei Salzburg geboren
1961Volksschule St. Georgen
1966Hauptschule Ostermiething (Oberösterreich)
1970Musisch-pädagogisches Bundesrealgymnasium Salzburg
1974Studium Rechts- und Politikwissenschaften Universität Salzburg
1977Studium Politikwissenschaft, Osteuropäische Geschichte Universität Wien
1978Sommersemester Studium Universität Frankfurt am Main
Sprachkurs Universität Lublin (Polen)
Europäisches College – Forum Alpbach
Wintersemester Studium Universität Innsbruck
1979Studien an den Universitäten Berlin, Oslo und Salzburg. Sprachkurs Universität Prag
1980Promotion Dr. phil an der Universität Salzburg mit einer Dissertation über „Probleme der österreichischen Sicherheitspolitik“
Salzburg Seminar in American Studies
Sommerkurs an der Pädagogischen Hochschule Erfurt (DDR)
1981Freiwilliger im Polenreferat Aktion Sühnezeichen/Friedensdienste
Berlin/Museum Auschwitz-Birkenau (Oswiecim/Polen)
Zivildienst Internationaler Versöhnungsbund, Wien
Wintersemester Akademikertraining, Innsbruck
Sekretär der Gesellschaft für politische Aufklärung
1982Wintersemester Akademikertraining, Innsbruck
1983 Vertragsassistent Institut für Politikwissenschaft, Innsbruck
1984Organisator Fahrt zum Museum Auschwitz-Birkenau
1985 Universitätsassistent (bis 1991)
1986Videofilm Keine gebrochenen Frauen
1986Herausgabe eines Sammelbandes über Costa Rica
1987Visiting Assistant Professor University of New Orleans (USA)
Forschungsaufenthalt Humboldt-Universität zu Berlin (DDR)
Wintersemester Lektor Universität Linz
1988Forschungsaufenthalt Hebrew University / Jerusalem
1990Holocaust-Kurs Yad Vashem
1992Leiter Braunauer Zeitgeschichte-Tage, Braunau am Inn
Buch Der Putsch von Lamprechtshausen – Zeugen des Juli 1934 berichten
Kolumnist Zur Lage der „Jüdischen Rundschau“ (bis 1996)
Gründer und Leiter des GEDENKDIENST (bis 1997)
Mitorganisator 1. deutschsprachiges Holocaust-Seminar Yad Vashem
1993Kolumnist der Innsbrucker Zeitung „tip“ (bis 1996)
17. August Geburt des Sohnes Andreas Jeremias
1997Leiter der Elterngruppe Verein zur Förderung hochbegabter Kinder und Jugendlicher in Tirol
1998Gründer und Leiter Verein für Dienste im Ausland / später: Österreichischer Auslandsdienst
1999Gründer und Leiter giftedchildren.net
2000Konzept House of Responsibility, Braunau am Inn
2003Gründer und Leiter Georg Rendl Symposion
2005Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
Verdienstmedaille des Landes Tirol
2006Mitgründer und Leiter Ignaz-Glaser-Symposion
Kolumne „Sunny“ in der Tiroler Krone
2007Freier Mitarbeiter des ORF Religion
2009Lifetime Achievement Award Los Angeles Museum of the Holocaust
2010Mitgründer und Leiter Riese von Lengau-Tage, Lengau

Socials